Kiez Keb Up Bergmannstraße

Bevor uns das anstehende Maiunwetter zurück in die Wohnung treibt, schlendern wir noch schnell durch den Bergmannkiez und stärken uns mit einem Gemüsedöner bei Kiez Keb Up in der Bergmannstraße.

Die Neueröffnung ist schon etwas her, aber egal.

Das Ambiente

Mal ehrlich, hübscher als bei Kiez Keb Up kann man es kaum haben: nicht wackelnde, saubere Tische, hochwertige Gartenstühle, Blumentöpfchen als Dekoration und das alles an der verkehrsberuhigten Bergmannstraße. Wir sitzen im Freien – innen gibt es bei Kiez Keb Up nicht – und beobachten bei schönstem Wetter die flanierenden Kreuzberger.

Hübsche Blumen, hübsche Menschen.

Da gibt es einiges zu sehen, denn hier sind hübsche Menschen zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs, gehen shoppen oder mit dem Hund in den Park (so wie wir). Kiez Keb Up fügt sich in dieses Bild nahtlos ein. Gut, die Fassade ist etwas unruhig, dafür aber informativ. Man bedient uns freundlich und zügig und wir sitzen schattig und bequem. Alles paletti!

Der Döner

Bei Kiez Keb Up bekommt man einen modischen Chicken Gemüse Kebab in einem schön getoasteten Viertelfladen. Das Brot ist warm und lecker. Darin bekommt man Eisbergsalat, Tomaten, Gurke, Weiß- und Rotkohl und natürlich auch gegrilltes Gemüse und von allem recht viel. Vielleicht auch zu viel von allem, aber in Zeiten von steigenden Preisen ist mehr Gemüse vielleicht eine okaye Möglichkeit, Kosten zu sparen. Wer weiß.

Ansprechende Deko neben Döner.

Unser Döner besteht aus Hähnchenfleisch, das zart und saftig ist und lecker schmeckt. Es hätte etwas mehr sein dürfen, stellen wir fest. Die Kräutersoße ist ganz lecker und das scharfe Gewürz funktioniert gut. Bei Julian ist zu viel Soße im Döner, es suppt schön durch und das Brot bricht. Das gibt Abzüge in der B-Note.

Das Fazit

Bei Kiez Keb Up in der Bergmannstraße bekommt man einen leckeren, handelsüblichen Gemüsedöner in hübscher, urbaner Umgebung. Wir sind satt geworden und hatten was zu glotzen. Der Döner ist keine Sensation, macht aber nichts falsch. Wir können ihn auf jeden Fall empfehlen und geben 3,5 von 5 Dönern.

Guten Hunger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.