Gut-Sel Grill Friedenau

Nach einem anstrengenden Tag mit viel Arbeit und Logistik gibt es für uns nur eines: Nahrung beim nächstbesten Döner holen. Denn nur so lernt man die kulinarische Landkarte Berlins richtig kennen.

Gutsel Döner
Gut-Sel Döner Grill hat Donnerstags wohl nicht nur Chicken im Angebot

Also nix wie hin zu Gut-Sel Grill in Friedenau. Friedenau? Genau. Mit Dönerbuden in Berlin ist es wie mit dem Hasen und dem Igel: eine ist eben immer schon da, egal wohin die Reise geht.

Das Ambiente

Sauber!

Metin ist mit seinem City-Bike hergerast und friert nun ob der plötzlichen Kälte. Denn wir Vier (Gasttesterin Ivi ist zum ersten Mal dabei) möchten gerne draußen sitzen, um zu rauchen. Wir nehmen also im halboffenen Außenbereich Platz und beobachten die auffällige Außenbeleuchtung, die uns fansziniert. Das ist genau das, was wir für zu Hause brauchen. Ivi ist von der Einrichtung nicht wirklich überzeugt, den abgehärteten Dönerliebhaber kann das aber nicht weiter schocken. Wir finden das Ambiente angenehm und angemessen schäbig. Der Ausblick ist nur semi, stört aber nicht weiter.

Geschenkidee zu Weihnachten!
Besser als jede Discokugel!

Der Dönermann ist sehr, sehr nett und beglückt uns mit einer ausgesprochen gefälligen Musikauswahl. Ausgesuchte Klassiker des guten, alten 90er R´n´B von Aliyah bis Monica verleihen Gutsel Grill in Friedenau eine Atmosphäre wie in einer Black-Music-Großraumdisse. Geil!

Das goutieren auch die Besucher von Gutsel Grill: es sind zu großen Teilen Stammkunden, man kennt sich. Das muss nicht nur daran liegen, dass es im Umkreis nicht viel Konkurrenz im Dönerbusiness gibt (dönerödnis).

Der Döner

Netter Dönermann!

Der Döner bei Gutsel Grill kommt im Viertelfladenbrot, das schön kross getoastet ist. Das gefällt uns gleich. Der Salat besteht zu großen Teilen aus zwei Kohlsorten, wobei uns der rote Kohl angenehm auffällt. Für Ivi befinden sich zu wenig Tomaten im Salat. Das Fleisch vom Brätspieß ist leider ziemlich trocken und leider auch etwas kalt. Wir können nicht ausschließen, dass das an unserem Platz im Freien liegen könnte. Die scharfe Soße ist angenehm scharf und lecker. Der Schafskäse obendrauf holt optisch noch ein paar Punkte raus.

Übrigens: wie wir in aufwendiger Recherche herausgefunden haben, darf man einen Brätspieß nicht mehr als Döner bezeichnen! Eine Lebensmittelverordnung regelt, dass solche Hackfleischspieße nur noch als Kebab verkauft werden dürfen. Gutsel Grill macht insofern alles richtig, denn man dürfte diesen Laden nicht mehr Gutsel Döner nennen.

Dönermannzitat

„Willst du Pommes?“ – Zeigt eine Pommes.

Das Fazit

Afterworkdöner
Vorfreude vorm Afterworkdöner

Gutsel Grill in Friedenau ist eine hübsche, angenehme und auch ungewöhnliche Dönerbude. Musikalisch weit vorne, ansprechendes Ambiente, toller Service. Wer hier einen Döner für 3,50 € kauft, wird in dieser Hinsicht positiv überrascht sein.

Auch geschmacklich enttäuscht der Döner nicht wirklich. Allerdings bleibt er nach dem Essen auch nicht länger in guter Erinnerung. Irgendwie etwas lahm insgesamt. Insofern geben wir vom Dönerdate 3,5 von 5 Dönern.

Gutsel Grill Friedenau, 12157

2 thoughts on “Gut-Sel Grill Friedenau”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.