DÖNERDATE

Dönerbruch

Als Dönerbruch bezeichnet man das plötzliche Zerbrechen des Dönerbrots während der Verspeisung.
Zum einen verursacht die übermäßige Füllung mit Fleisch, Salat und Soße den Bruch, zum anderen das zu lange Rösten des Brotes. Letzteres erfährt so eine beinahe Glashärte.
Der Döner ist dadurch nur noch unter sehr schwierigen Bedingungen genießbar. Da benötigt man schon ein paar Servietten, um das verschmierte Gesicht und die Soße-getränkten Finger zu reinigen. Schmeckt aber trotzdem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.