Ugur Imbiss Prinzenallee

Wedding Nightlife!

Endlich mal wieder raus aus der Komfortzone Neuschönekreuz. Heute besuchen wir den Wedding. Ohne festes Ziel fahren wir durch den ewigen Trendbezirk und halten die Augen offen: bei Ugurs Imbiss in der Prinzenallee kommen wir an. Sieht von außen ziemlich gut aus.

Das Ambiente

Qualität seit 40 Jahren

Seit 1982 gibt es diese Dönerbude! Das soll Ugur erstmal jemand nachmachen. Bestimmt hat das etwas damit zu tun, dass hier ALLES selbst hergestellt wird.
Von außen hat es uns bei Ugur gut gefallen, allerdings sieht es dafür drinnen ganz schön hässlich aus. Auch die Einrichtung wurde eventuell selbst gezimmert. Innen möchte man nicht unbedingt essen. Das kommt uns pandemiebedingt entgegen.
Draußen sieht es nicht wirklich schöner aus, aber man kann sitzen. Wie es sich für eine Dönerinstitution gehört, findet sich vor Ugur Imbiss eine beeindruckende Crowd ein. Alles reale Weddinger Jungs, die gerade was abchecken oder sich Hopps nehmen. Als Kunden von Ugur sind wir geduldet, aber mehr nun auch wirklich nicht. Im Prinzip schenkt man uns Spacken keine Aufmerksamkeit. So soll es sein.
Der Dönermann bei Ugur Imbiss Prinzenallee hat gleich erkannt, dass wir nicht aus der Gegend sind. Geübter Weddingblick. Er ist freundlich distanziert und schnell. Damit kommen wir klar.

Der Döner

Toller, neuer Fleischgeschmack

Wir bestellen zwei Döner mit Brot des Hauses, das wie erwähnt bei Ugur Imbiss selbst im Ofen gebacken wird. Schön. Es kostet 50 Cent mehr, als der Viertelfladen. Das ist es uns natürlich wert, aber es schmeckt uns nicht besonders gut, weil langweilig.
Ugur Imbiss bietet uns die klassische Salatauswahl aus rotem und weißem Krautsalat, grünem Salat, Tomaten und Zwiebeln. Die zugehörige Kräutersoße fällt nicht auf. Dafür ist die scharfe Soße sehr lecker. Das Fleisch vom Spieß aus eigener Herstellung, das auffallend dunkel ist, ist zu Beginn unauffällig. Aber je länger man isst, desto leckerer wird es. Dieses Dönerfleisch bietet wirklich mal ein anderes Geschmackserlebnis. Das will was heißen. Es schmeckt bestimmt nicht nur einmal. Wir werden sicherlich noch öfter bei Ugur vorbeischauen, um uns vom Geschmack seines Spießes überraschen zu lassen.

Das Fazit

Kritischer Wedding-Blick!

Mittelmäßiges Brot, durchschnittlicher Salat, lahme Kräutersoße. Dafür knallt die scharfe Soße und das Fleisch ist ganz besonders. Dafür lohnt sich der Weg zur UBahn Pankstraße allemal. Für 4,00 € mit Viertelfladen (auf das selbst gebackene Brot darf man verzichten) ein fairer Deal.
Ugur Imbiss macht das schon seit 40 Jahren – es kann also nicht alles schlecht sein. Für jeden Dönerfan ist Ugur eine Reise wert. Wir vergeben 4 von 5! (inkl. 1 Ghetto Pluspunkt)

Wo ist der Ugur Imbiss?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.