Kategorien
Der Döner-Report

Bistro Med Steinach

Unscheinbare Bude von außen

Auf Montage im Thüringer Wald zu sein, muss erstmal nichts Schlechtes heißen. Die Gegend ist ziemlich hübsch, die Häuser haben Schieferputz und insgesamt geht es hier einfach gemütlicher zu, als in der Dönermutterstadt Berlin. Aber wo kann man hier abends einen okayen Döner finden? Natürlich macht sich das Dönerdate an die Beantwortung dieser Frage: wir gehen zum Bistro Med in Steinach. Was macht man nicht alles, für die Dönerdate-Community.

Das Ambiente

Praktische Bestuhlung vor Feierabend

Bei Bistro Med in Steinach handelt es sich um eine extrem wichtige Säule der dörflichen Infrastruktur. Hier bekommt man neben Pizzen, Burgern, Nudelgerichten auch Currywürste und natürlich auch Döner! Hier ist alles Programm, was der Fastfood-Kenner braucht. Man muss den Jungs hinterm Tresen wirklich dankbar sein, dass sie sich dafür nicht zu schade sind, und einfach alles anbieten, was der Kunde braucht. Trotzdem befinden wir uns im Thüringer Wald und unsere Erwartungen sind entsprechend niedrig.


Vor Bistro Med in Steinach kann man auf einer Art Kellerparkplatz draußen sitzen und auch innen empfängt uns der Charme eines typisch-thüringischen Partykellers mit leicht orientalisch-deutschem Hybrideinschlag. Faszinierend, was die Integration doch immer wieder für Blüten treibt. Wir schätzen auf jeden Fall das reale, merkwürdige Flair dieser Bude mit seiner günstigen, rustikalen Einrichtung. Es sieht ein bisschen aus, wie anderswo in den 90ern.

Alles, was das Herz begehrt


Die beiden Jungs hinter der Theke sind sehr, sehr freundlich und freuen sich über Gäste. Das ist ja nicht immer so. Wir fühlen uns wohl und sind auch deshalb gerne ein zweites Mal gekommen. Bistro Med hat Öffnungszeiten bis 22 Uhr. Da wir spät kamen, wurden wir rausgekehrt, aber auch das haben die beiden Dönerjungs sehr freundlich und sehr zuvorkommend gelöst.

Der Döner

Kalbfleischdöner in Thüringen

Der Döner im Bistro Med in Steinach kommt in einem extra Dönerbrot. Es ist etwas zu doll durchgetoastet, etwas fluffiger wäre uns lieber gewesen. Aber okay, es ist lecker und endlich bekommen wir mal etwas anderes als den üblichen Viertelfladen. Mein Kollege bestellt sich einen Dürüm, der im Pizzaofen selbst gebacken wird. Man achtet hier anscheinend beim Brot auf Qualität. Sehr gut.
Ins Brot kommt hier viel grüner Salat, nur etwas Kraut (nicht zu viel), das finden wir auch gut. Dazu kommt ein Soßenmix aus Knoblauchsoße und „Spezialsoße“, die beide schön schmierig sind und den Geschmack des Döners einpacken. Eine runde Angelegenheit.
Zu meiner Überraschung bietet Bistro Med tatsächlich einen Kalbfleisch-Yaprak-Spieß! In der hintersten Gegend im Thüringer Wald findet man also die beste Fleischqualität, die man in Kreuzberg (in der Blücherstraß beispielsweise) vergeblich sucht. Kaum zu glauben. Das Fleisch schmeckt erstaunlich gut.

Das Fazit

Uns schmeckt´s!

Sicherlich sind wir mit niedrigen Erwartungen hier angekommen und deshalb ist die Überraschung auch so positiv ausgefallen. Aber der Döner bei Bistro Med in Steinach ist wirklich eine Empfehlung. Brot, Salat, Soßen und Fleisch passen gut zueinander und sind auch für sich genommen allesamt gut. Wenn man in Thüringen strandet, dann kann man den Döner in Steinach wirklich genießen. Das besondere Hobbyraum-Flair und der freundliche Service tun ihr Übriges. Wir vergeben 4 von 5 Dönern, das muss man erstmal schaffen in Thüringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert