MY Döner Rathaus Neukölln

Es ist länger her, dass wir einen Döner in Neukölln getestet haben. Darum hat uns Metin zu meinem Geburtstag auf ein Dönerdate im Heimatkiez eingeladen. Es gibt noch so viele Buden vor der Haustür zu testen und zum Geburtstag darf ich mir eine aussuchen. Eigentlich wollte ich zu Samsun, aber mein Sohn meint, wir müssen auch mal was freshes, modernes testen. Nicht immer so Klassiker. Vielleicht hat er Recht. Also ab zu MY Döner am Rathaus Neukölln. Die sehen modern aus.

Das Ambiente

Döner muss man an der Straße genießen.

MY Döner befindet sich am Ultra-Hotspot Rathaus Neukölln, wo das Leben brodelt und zwar zu jeder Zeit. So eben auch abends um halb acht. Wer hier für ein Viertelstündchen sitzt und isst, der erlebt fast alles, was in Berlin möglich ist. Mehr Real-Life ist nicht möglich. Hier bummst es immer. Absolute Top-Lage an der belebten Karl-Marx-Straße und das sage ich nicht, weil MY Döner in meiner Nachbarschaft liegt.
Bis vor einigen Monaten war hier noch die Institution Rathausgrill, aber seit 3 Monaten läuft der Laden bei MY Döner. Das Innere ist sehr hell und modern eingerichtet und auch draußen gibt es für Neuköllner Verhältnisse sehr saubere Sitzgelegenheiten. Wir fühlen uns wohl und genießen das Flair.

Der Döner

Wenn drei hungrige Mäuler antanzen, dann müssen auch drei dicke Döners her!

Wir bestellen drei Döner, einmal mit Kräuter, einmal Kräuter scharf und einmal scharf. Metin isst heute sogar ganz ausnahmsweise mit Zwiebeln. Er weiß auch nicht, warum.
Bei MY Döner kommt der Döner in einem speziellen Döner-Sesambrot. Das Brötchen ist relativ groß und auch ordentlich getoastet. Möglicherweise ist das Brot auch zu hart getoastet. Wir diskutieren etwas länger deswegen. Metin meint, es ist so hart, dass sein Zahnfleisch ganz wund ist. Ich finde, wäre das Brot nicht getoastet, dann würde es eh nur nach Pappe schmecken. Getoastet fällt das nicht ganz so aus. Aber das Brot hat noch einen anderen Effekt: der Salat sieht darin unglaublich knackig aus, so dass man das Gefühl bekommt, dass man hier etwas sehr, sehr gesundes isst. Clever von den MY Döner-Leuten. Die haben sich das vielleicht bei Subway abgeguckt.
Der Salat besteht aus Weißkraut, Rotkraut, Tomaten, Gurken und grünem Salat und ist tatsächlich knackig und gut. Zu den Soßen lässt sich sagen, dass sie angenehm unauffällig sind. Wir haben noch die aufdringlichen Brandenburger Kräutersoßen in Erinnerung und die hier sind anders.
Der Spieß ist leider ein Hackfleischklumpen und keine Yaprak-Qualität. Aber das Fleisch ist immerhin gut gegrillt und gar nicht schlecht. Wir sind überrascht. Vielleicht macht Efsane doch ganz gute Mettspieße. Die liefern hier nämlich.

Ein Döner in Augenhöhe besticht mit seiner Größe und besonders durch die Nähe.

Das Zitat

Nicht vorbei laufen, Döner kaufen.“

Hier versteht jemand sein Handwerk. Gekonnt geschnitten!

Das Fazit

Döner Profis Selfie (Dölfie)
Ohne den Dölfie ist der Report null und nichts.

Der Döner bei MY Döner am Rathaus Neukölln ist nicht überragend. Aber er ist auch wahrlich nicht schlecht. Uns hat es gut geschmeckt und wir genießen guten Service und Top-Lage. Darum geben wir MY Döner 4 von 5 Dönern. Besser geht nicht, wegen das Brot!

Wo ist MY Döner?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.