Mustafa Demirs Gemüsekebap

Heute treffe ich mich mit Senta ausm Wedding und wir wagen uns an einen Mittedöner. Wir versichern uns, dass wir unsere Arroganz als Nicht-Mitte-Berliner beiseite lassen und unvoreingenommen probieren, was Mustafa Demirs Gemüsekebap zu bieten hat. Also los.

Das Ambiente

Mustafa Demirs Gemüsekebap ist verkehrsgünstig am Hackeschen Markt gelegen und bietet einen malerischen Ausblick auf die S-Bahn gegenüber. Tatsächlich ist es ganz hübsch hier, manchmal etwas laut aber man kann herrlich in der Sonne sitzen. Natürlich wimmelt es hier vor Touristen. Es gibt aufgehübschte Frauen und sogar einen Hipster mit Jeanshemd und Bart. Wo sieht man das heute noch? Wir sind schon mal berührt und trinken einen Mango-Ayran – auch das soll nicht unerwähnt bleiben.
Zur Mittagszeit ist hier Hochbetrieb, die Jungs sind im Stress, aber nicht unfreundlich. Leider bleibt keine Zeit für einen kurzen Small-Talk. Daher auch kein Döner-Zitat.

Der Döner

Wir bestellen einen Haloumi im Brot und einen Chicken-Döner mit scharfer Soße. (Ich bin neuerdings auf den Geschmack mit scharfer Soße gekommen. Als Döner-Vielesser scheint mir das eine zwangsläufige Entwicklung zu sein.) Dazu zwei Mango-Ayran. Finden wir gut. Das Brot ist okay, nicht weniger, aber auch nicht mehr. Das gegrillte Gemüse, das uns Mustafa Demir`s Gemüsekebap gemäß des Namens (mit Apostroph!) liefern muss, ist auch okay. Es macht aber den Eindruck, als würden hier die Reste vom Vortag verbraucht. Gut, immerhin wird hier also nix weggeworfen. Sentas Haloumi ist ganz lecker, aber wohl auch schon zum zweiten Mal frittiert. Der Salat ist unauffällig und frisch und fügt sich ganz gut ein. Das Fleisch meines Döners ist lecker und schmackhaft. Die scharfe Soße ist mir deutlich zu süß. Mehr Schärfe wäre schöner gewesen. Die Kräutersoße, die ich auch noch drauf habe, enthält leider zu viel Mayonnaise.

Das Fazit

Mit 4 Euro liegt Mustafa Demirs Gemüsekebap leicht über dem Durchschnittspreis eines Döners, aber das ist bei einem Mittedöner sicherlich auch verständlich. Dafür bietet er ganz ordentliche Qualität. Ich hätte bei einem solchen Touridöner eigentlich erwartet, dass der Geschmack eher noch schlechter ist. Schlecht schmeckt es uns jedenfalls nicht bei Mustafa. Allerdings wollen wir es mit der Nachsicht für Mitte und Touris auch nicht übertreiben und einigen uns auf eine ausgewogene Wertung. Mustafa Demirs Gemüsekebap erhält 3 von 5 Dönern. Ist schon okay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.