Harun’s Kebap Prinzenstraße

Urbanes Flair an der U-Bahn Prinzenstraße.

Arbeitszeit ist auch Mittagstischzeit. Mein Kollege Benny motiviert mich mal wieder zu einem Dönertest. Kaum zu glauben, aber tatsächlich musste ich motiviert werden! Aber nicht zu sehr, denn schließlich stehen wir wartend in Kreuzberg rum. Nix wie hin zu Harun’s Kebap Prinzenstraße.

Das Ambiente

Aus der Bahn raus, bei Harun rein!

Haruns Kebap in der Prinzenstraße liegt direkt am U-Bahnhof, nee, direkt IM U-Bahnhof Prinzenstraße. Der Laden ist architektonisch schon mal hochinteressant. Aber auch die Umgebung ist allererste Sahne: das ist Kreuzberg 36, mehr geht nicht. Maximales Lokal(!)kolorit.

Vor uns bestellt eine türkische Mama. Wir kommen ins Gespräch und sie erzählt mir, sie ist 60 Jahre alt und wohnt seit 55 Jahren in Kreuzberg. Krass, sage ich, ich wohne erst ein halbes Jahr in Kreuzberg. Sagt sie: Ist nicht schwer, muss man einfach nur cool sein.

Mahlzeit

Ich hoffe, das war ein allgemeiner Hinweis und keine direkte Aufforderung an mich. Aber egal, mir ist klar, hier gibt’s Erlebnisgastronomie. Bei Harun’s Kebap Prinzenstraße kann man sehr schön draußen sitzen. Drinne ist bisschen versteckter, so nach hinten, aber geht. Man fühlt sich fast wie am Kotti, es ist toll direkt am U-Bahnhof.

Der Döner

Harun bietet einen gut getoasteten Viertelfladen. Der Salat darauf ist schön knackig, wirklich ganz gut und auch in einem angenehmen Verhältnis zum Fleisch. Das Fleisch selbst ist ziemlich ungeil, ein mieser Brätspieß. Das braucht echt kein Mensch. Dafür ist die Kräutersoße lecker und die scharfe Soße kommt gut hinten raus. Wir wurden sehr nett und sehr schnell bedient.

Das Zitat

„Kreuzberg ist nicht schwer, muss man einfach nur cool sein.“

Das Fazit

Bei Harun’s Kebap Prinzenstraße macht man nicht viel falsch, aber auch nicht viel richtig. Das Fleisch ist einfach ungeiles Zeug vom Klebe-Hackspieß. Damit hat man noch nie irgendwas gewonnen. Dafür weiß ich als Gast schon vorher, wie es schmecken wird. Verlässlicher Nicht-Geschmack, den man aber einfach mitnehmen kann, wenn man mal im Prinzenbad war. Die gute Lage verbessert sich dadurch, dass gegenüber das Hühnerhaus steht: freie Auswahl und Abwechslung für den Kunden. Für Dönerkenner bleibt Harun in Kreuzberg eine Bude wie jede andere. Dafür gibt es von uns 3 von 5 Dönern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.